TCM – Traditionelle chinesische Medizin

Anwendungsgebiete /Indikationen

Die traditionelle chinesische Medizin ist ein vollwertiges ganzheitliches Heilsystem, mit einem sehr breiten Anwendungsspektrum. Sie ist zwar inzwischen bei uns recht verbreitet, wird jedoch häufig zu Unrecht nur mit Erkrankungen des Bewegungsapparates in Verbindung gebracht. Weitere Indikationen können sein:

 

  • akute Infekte der Atemwege (z.B. Nebenhöhlenentzündungen, Bronchitis, usw.)
  • chronische Atemwegserkrankungen (z.B. Asthma)
  • akute Infekte des Magen- Darm- Trakts (z.B. Gastritis, Durchfälle, usw.)
  • Augen- und Ohrenentzündungen
  • Analbeutel-Probleme
  • urogenitale Störungen (z.B. unregelmäßige Hitze, Prostataprobleme)
  • Blasenentzündung, Blasensteine, Blasengries
  • Niereninsuffizienz
  • Hauterkrankungen (z.B. Ekzeme)
  • Zahnerkrankungen (z.B. Zahnfleischentzündung)
  • akute Verletzungen am Bewegungsapparat (z.B. Zerrungen, Verstauchungen, Bänderdehnung, usw.)
  • degenerative Erkrankungen am Bewegungsapparat (z.B. Arthrose, Spondylose, Bandscheibenvorfälle, usw.)
  • Erkrankungen des Hormonsystems (z.B. Schilddrüsenstörungen)
  • Lipome, Zysten, Tumore
  • Verhaltensprobleme, emotionale Störungen, Traumata

Ein weiteres sehr wertvolles Einsatzgebiet der traditionellen chinesischen Medizin ist die Prävention/Vorbeugung. Durch halbjährliche Untersuchungsintervalle beim gesunden Tier, können Dysblancen im Organismus oft viel früher erkannt werden, als das z. B. mit einem Blutbild möglich ist. Dementsprechend kann natürlich auch oft dann noch rechtzeitig eingeschritten werden, solange eine Störung noch gut therapierbar ist.